Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

Arbeitshaltung in der schemaklärenden Begleitung unserer Patienten.

Herzlich willkommen.

Der Sinn unserer Praxis besteht darin, dass Sie Ihren Sinn im Leben finden.

Wir vertreten eine Psychotherapie mit Respekt für Ihre Seelensorgen und mit herzlicher Heiterkeit. Denn "psychotherapía" meint ja "Pflege der Seele". Und zur Pflege der Seele braucht es neben unserer Kompetenz aus dem Fachgebiet sowohl auf Ihrer wie auf unserer Seite eine freundliche Einstimmung, vertrauensvolle Offenheit und Bereitschaft zur Lösungsarbeit. Für uns ist deshalb bereits das "Willkommen" von großer Bedeutung - Sie wollen kommen. Dieser Wille ist im Sinne Viktor Frankls, dem Begründer der 3. Wiener Schule der Psychotherapie, auf der wir unsere therapeutische Arbeit aufbauen, ein wichtiges Anzeichen für Ihren "Willen zum Sinn".

Aber nicht genug damit, es gibt Situationen, in denen die Logotherapie einige vorbereitende therapeutische Schritte benötigt. Wir haben uns dazu auf die Schematherapie qualifiziert und spezialisiert. Sie integriert auf intelligente Weise Aspekte der kognitiven Verhaltenstherapie, der Tiefenpsychologie und der Gestalttherapie - befasst sich im Speziellen mit Handlungsmustern, die für ein angemessenes, erwachsenes und erfreuendes Leben unzuträglich sind. Viele Menschen folgen solchen Mustern, die sie in früher Kindheit angelegt haben. Heute beeinflussen diese "Schemata" als "Lebensfallen" die täglichen Entscheidungen, die Empfindungen und Gefühle, die Gestaltung von Beziehungen und das Bild, das ein Mensch von sich selbst hat.

Unsere Augsburger Privatpraxis für wertebasierte Psychotherapie, Logotherapie und Schematherapie bietet therapeutische und beratende Hilfe bei problematischen oder kritischen Lebenssituationen an. Wenngleich ein Mensch sich psychisch, womöglich auch körperlich erkrankt fühlen kann, ist wichtig: Die geistige Person des Menschen ist stets heil und unversehrt, unabhängig des Grades einer psychischen Erkrankung. Die Logotherapie verbündet sich immer mit dem heilen Bereich im Menschen und sucht von dort her, dem belasteten oder leidenden Menschen zu helfen.

Schematherapeutische Interventionen ermöglichen die bessere Klärung von heute hinderlichen Verhaltensweisen, die bei ihrem Entstehen zwar hilfreich waren, über die Zeit hinweg aber nicht korrigiert oder justiert wurden. Die Folge ist, dass ein erwachsener Mensch sich aktuell dann immer noch so verhält wie er es tat als dieses Verhalten für ihn das einzig mögliche war. Nach Abschluss dieser justierenden Phase ermöglichen es logotherapeutische Gespräche und Übungen, die geistigen Grundfähigkeiten des Menschen zur Selbstdistanzierung und Selbsttranszendenz zu mobilisieren. Diese Fähigkeiten schaffen die Voraussetzungen dafür, dass der Mensch seine seelischen und geistigen Kräfte einsetzt, um die eigenen Prozesse der Sinnfindung in Gang zu bringen.

Wann ist eine wertebasierte Psychotherapie zu empfehlen?

Was wir an der Schematherapie schätzen:

Life2Me - Therapie ohne Therapeut
  • Sie wurde von einer Person entwickelt, der sich mit den Grenzen der Verhaltenstherapie nicht abfinden wollte - Jeffrey Young
  • Sie ist wissenschaftlich belegt - im Kindesalter entwickelte Lebensschemata haben Einfluss auf das Wohlergehen im Erwachsenenalter
  • Sie achtet die Vergangenheit und früheres Leid jedes Menschen
  • Sie verlangt Reflexion - und sie ist zutrauend
  • Sie strebt nach Neuinterpretation des Gewesenen
  • Sie arbeitet mit Verantwortlichkeit und Klarheit
  • Sie dient uns als bisweilen erforderliche Vorbereitung für eine Logotherapie
  • Sie schätzt Transparenz und Struktur
  • Sie ist geeignet zum Erhellen auch sehr finsterer Ereignisse in der Vergangenheit
  • Sie ist ressourcenorientiert
  • Sie vergrößert die Bandbreite möglicher Verhaltensweisen
  • Sie schafft nichts aus der Welt, aber lenkt auf einen souveräneren Umgang mit dem Gewesenen hin
  • Sie endet nicht, wenn andere Therapien einen Menschen als "austherapiert" deklarieren

Weitere Informationen zur Schematherapie finden Sie hier:

Und was wir an unserer Haupttherapierichtung, der existenziell-humanistischen Logotherapie schätzen:

  • Sie wurde von einer Person entwickelt, die lebte, was sie lehrte - Viktor E. Frankl
  • Sie ist wissenschaftlich belegt - Sinn und Gesundheit stehen in unmittelbaren Zusammenhang
  • Sie achtet die Freiheit und Verantwortlichkeit jedes Menschen
  • Sie verlangt Mut - und sie ist ermutigend
  • Sie strebt nach Lösungen im Hier und Jetzt
  • Sie arbeitet nicht mit Schuldzuweisungen
  • Sie gründelt nicht im Vergangenen, sie nutzt Vergangenes gründlich
  • Sie schätzt Humor
  • Sie ermuntert die menschliche "Trotzmacht des Geistes"
  • Sie ist ressourcenorientiert
  • Sie stärkt die Charakterbildung
  • Sie schafft nichts aus der Welt, sondern etwas in die Welt
  • Sie endet nicht, wenn "Heilung" unmöglich ist - bei Leid, Schuld, Tod

Weitere Informationen zur Logotherapie finden Sie auf dieser Seite: